BuiltWithNOF

Bau- und Gewerbeausschuß unter neuem Vorsitz

Die Kommunalwahl im Mai 2013 hat es möglich gemacht. Der Bau- und Gewerbeausschuß hat jetzt mit Jörg Frers (CDU) einen neuen Vorsitzenden.  Ich begrüße diese Entscheidung der CDU Wrist. Die erste Sitzung des Bauausschusses in der neuen Amtsperiode zeigte den Unterschied zu den letzten Jahren. Der alte Bauausschuß unter dem Vorsitz der SPD hatte nur wenige Ideen und akzeptierte die Vorschläge der Planer ohne eigene Ideen.  Mit dem neuen Vorsitzenden, Jörg Frers wurde jetzt ein Richtungswechsel eingeleitet. Es kam nun frischer Wind in den Bau- und Gewerbeausschuß. 

Bei dem Tagesordnungspunkt „Geräte und Sozialräume für die Gemeinde“ trug der neue Vorsitzende den Ausschussmitgliedern und den 13 Gästen (!) vor, dass der vorgesehene Anbau viel zu teuer sei, um „nur“ Geräte der Gemeinde unterzustellen. Ferner ist er auch viel zu klein, um „alle“ Gerätschaften dort zu platzieren.

Für den Sozialarbeiter und die Geräte wird lediglich nur eine einfache Halle bei der Feuerwehr benötigt. Für die Sozialräume kann ein entsprechender Wohncontainer gemietet oder gekauft werden. Eine solche Maßnahme ist weitaus günstiger für die Gemeinde als die unter Leitung des ehemaligen Bauausschusses angeschobene Planung von über 200 TEUR (inkl. Planungskosten).

Alle Mitglieder des Bauausschusses einschliesslich der SPD Vertreter stimmten diesem neuen Konzept zu. Solche Gedankenspiele und ein solches Kostenbewusstsein waren wir bis heute in Wrist nicht gewohnt. Wenn die Gestaltung von Wrist so weiter geht, dann kommen wir auch wieder weiter voran.

Leserbrief von Holger Mehlan

Wrist im September 2013

 

[Startseite] [Wahlen 2013] [Wer ist die WGW?] [WGW-Gemeindevertreter] [Straßenreinigung] [Leserbriefe] [Kontakt]